ESPEasy auf ESP8266 flashen

Um ESPEasy auf einem ESP8266 zuflashen gibt es zwei Vorgehensweisen. Ich beschreibe hier erstmal die Vorgehensweise unter Windows mit dem flash.cmd und der ArduinoIDE.

  1. FLASH.CMD ausführen
    • Aktuelle ESPEasyXXX.ZIP laden (entweder Release oder stable)
    • ZIP Datei entpacken
    • flash.cmd als Administrator ausführen oder
      • cmd als Administrator öffnen
      • in das entuzippte Verzeichnis wechseln
      • flash.cmd aufrufen
    • COM-Port eingeben
    • Flash-Größe eingeben (1024 kann man auch bei den größeren nehmen)
    • Build-Nummer eingeben (stable war 120) also 120, die Nummer bekommt man heraus anhand der BIN Dateien die heißen zB ESPEasy_R120_1024.bin
    • Das Tool fängt nach der Eingabe mit dem Flashen an (gegebenfalls FLASH und RESET vorher am ESP/NodeMCU drücken)
  2. ArduinoIDE
    Vorraussetzung ist das die ArduinoIDE mit ESPBoards wie in dem Artikel beschrieben, konfiguriert ist.

    • Aktuelle ESPEasyXXX.ZIP laden (entweder Release oder stable)
    • Von der ZIP-Datei aus dem Ordner Source die beiden Verzeichnissen ESPEasy und Libraries in den portable\sketchbook Ordner kopieren/entpacken
    • ArduinoIDE starten
    • Datei –> Sketchbook –> ESPEasy laden
    • Sketch sollte nun erfolgreich kompiliert werden können
    • Das Hochladen sollte dann auch klappen auf dem Board welches über den Boardmanager eingestellt wurde

Die 1te Variante hat den Vorteil das man nichts einstellen muss und alles funktionieren sollte.

Die 2te Variante bietet darüber hinaus auch Einstellungen der Grundkonfiguration wie in dem Abschnitt erläutert:

// Set default configuration settings if you want (not mandatory)
// You can always change these during runtime and save to eeprom
// After loading firmware, issue a 'reset' command to load the defaults.

#define DEFAULT_NAME        "ESPxxx"         // Enter your device friendly name
#define DEFAULT_SSID        "ssid"           // Enter your network SSID
#define DEFAULT_KEY         "wpakey"         // Enter your network WPA key
#define DEFAULT_SERVER      "192.168.99.5"    // Enter your Domoticz Server IP address
#define DEFAULT_PORT        8383      // Enter your Server port value
#define DEFAULT_DELAY       180       // Enter your Send delay in seconds
#define DEFAULT_AP_KEY      "configesp"         // Enter network WPA key for AP (config) mode

#define DEFAULT_USE_STATIC_IP   false           // true or false enabled or disabled set static IP
#define DEFAULT_IP          "192.168.99.50"      // Enter your IP address
#define DEFAULT_DNS         "192.168.99.1"       // Enter your DNS
#define DEFAULT_GW          "0.0.0.0"       // Enter your gateway
#define DEFAULT_SUBNET      "255.255.255.0"     // Enter your subnet

#define DEFAULT_MQTT_TEMPLATE false              // true or false enabled or disabled set mqqt sub and pub
#define DEFAULT_MQTT_PUB    "sensors/espeasy/%sysname%/%tskname%/%valname%" // Enter your pub
#define DEFAULT_MQTT_SUB    "sensors/espeasy/%sysname%/#" // Enter your sub

#define DEFAULT_PROTOCOL    9 // Protocol used for controller communications
//   1 = Domoticz HTTP
//   2 = Domoticz MQTT
//   3 = Nodo Telnet
//   4 = ThingSpeak
//   5 = OpenHAB MQTT
//   6 = PiDome MQTT
//   7 = EmonCMS
//   8 = Generic HTTP
//   9 = FHEM HTTP
#define UNIT                0
#define FEATURE_TIME                     true
#define FEATURE_SSDP                     true
// Enable FEATURE_ADC_VCC to measure supply voltage using the analog pin
// Please note that the TOUT pin has to be disconnected in this mode
// Use the "System Info" device to read the VCC value
#define FEATURE_ADC_VCC                  true

Die fett dargestellten Werte sind die Einstellungen die ich meistens ändere.

Daraufhin exportiere ich dann die BIN Datei Sketch–>kompilierte Binärdatei exportieren und kann diese nun mit den “anderen Tools” schnell auf dem ESP hochladen (zB. flash.cmd) bzw über OTA.

 

Um die aktuellen Dateien aus dem GitHub und/oder Playground zuverwenden kann Variante 2 benutzt werden. Nur die ESPEasy Dateien mit den GitHub-Dateien ersetzen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.